Die Idee - dynamisch und erfolglos

Puzzel

dynamisch-erfolglos

Direkt zum Seiteninhalt

Von der Idee zur Selbständigkeit

Erstmal brauchst du eine sinnvolle Idee. Das ist das wichtigste. Eine Idee und eine Vorstellung wie ich diese Idee umsetzen möchte.
Was macht Sinn und was ist Unsinn.
Unsinn ist die vierte Eisdiele am Platz zu eröffnen. Es sei denn, ich mache das beste Eis was es in der Stadt gibt.
Umso mehr Unternehmen es mit meiner Idee gibt, desto schwerer ist es, sich am Markt zu etablieren.

Deswegen muss man sich sehr viele Gedanken machen. Ist meine Idee einzigartig? Was hat meine Idee, was andere nicht haben.
Somit sind wir bei dem ersten elementaren Punkt!
Der Businessplan. Wat is das den?
Der Businessplan ist quasi die Bauanleitung für mein Unternehmen.
Was habe ich für ein Konzept.
Was habe ich Vor?
Wo will ich mein Unternehmen betreiben?
Was sind meine geschätzten Kosten?
Was habe ich für ein Risiko?
Der Businessplan wird natürlich auch von der Bank verlangt, wenn ich einen Kredit für meinen Start brauche.
Man kann auch nicht einfach jägliche Art von Gewerbe eröffnen.
Vorher sollte man sich schlau machen ob man einfach so in der Branche einsteigen kann.

So... die Idee ist da, der Businessplan steht ! Was brauche ich dann?
Natürlich den Gewerbeschein. Den bekommt man beim zuständigen Amt der Stadt.
Bis hier hin war es einfach und Günstig.
Lies dir oft genug deine Unterlagen durch und optimiere sie ständig. Oftmals merkt man erst beim zweiten Blick, das
irgendetwas fehlt.

Zurück zum Seiteninhalt